Foto: ...denn sie wissen nicht, was sie tun (1955)  

...denn sie wissen nicht, was sie tun (1955)

In unserer Reihe „Filmklassiker in der Astor Film Lounge“
(Rebel without a Cause)

USA 1955, 111 Minuten, Farbe, FSK 12

Regie: Nicholas Ray
Drehbuch: Stewart Stern
Produktion: David Weisbart für Warner Brothers
Musik: Leonard Rosenman
Kamera: Ernest Haller
Schnitt: William H. Ziegler

Besetzung: James Dean, Natalie Wood, Sal Mineo, Jim Backus, Ann Doran, Corey Allen, William Hopper, Rochelle Hudson, Edward Platt, Marietta Canty, Virginia Brissac, Dennis Hopper, Frank Mazzola, Jack Grinnage, Ian Wolfe u.v.a.

Drama.

30.08. bis 30.08.2020

Der 16-jährige Jim (James Dean) ist nicht zum ersten Mal in Schwierigkeiten geraten, weshalb seine Eltern mal wieder mit ihm umziehen mussten. Doch auch in der neuen Umgebung dauert es nicht lange, bis er in einen Messerzweikampf mit einem Gangleader gerät und sich auf ein verbotenes Autorennen einlässt. Mit Judy (Natalie Wood) und Plato (Sal Mineo) zeichnet sich eine Freundschaft ab, doch dann passiert Schicksalhaftes…

Vier Wochen nachdem James Dean am 30. September 1955 hinter dem Lenkrad seines Porsche Spyder 550 gestorben war, startete „...denn sie wissen nicht, was sie tun“ in den amerikanischen Kinos. Die Parallelen zwischen der Filmhandlung und seinem Unfalltod machten diesen nur umso tragischer und unterstützten, dass James Deans zu einer unsterblichen Legende wurde.

3 Nominierungen für den Oscar 1956 in den Kategorien "Bester Nebendarsteller" (Sal Mineo), "Beste Nebendarstellerin" (Natalie Wood) und für die "Beste Originalstory für einen Film" (Nicholas Ray).

„Zukunftsangst und Richtungslosigkeit amerikanischer Teenager der 50er Jahre und ihre Rebellion gegen die satte Selbstzufriedenheit ihrer gutbürgerlichen Elternhäuser bestimmen das Klima des Dramas dreier Halbwüchsiger, die ihre Aggressionen als Mitglieder einer motorisierten Bande bei gefährlichen, in einem Fall tödlichen Spielen abreagieren. Ein aufregender und alarmierender Film, mit dem James Dean, der Prototyp dieser Generation, zum Weltstar wurde. Hervorragend in Story, Regie, Darstellung und Farbdramaturgie.“

(Lexikon des internationalen Films)

Bei einmaligen Sonderveranstaltungen können Sie die Karten bequem online oder an unserer Kartenkasse kaufen. Reservierungen sind nicht möglich!


Wollen Sie Karten kaufen oder reservieren:
Wählen Sie Ihren Film einfach per Klick aus.

Sonntag , 30.08.20
Saal

Beginn der Hauptvorstellung ca. 15 Minuten nach Vorstellungsbeginn.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitergehende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
X