Foto: The Dinner  

The Dinner

Drama/Thriller, USA 2017, 120 Minuten, ab 12 Jahren.

ab 15.06.2017

Für mehr Informationen und Trailer bitte hier klicken.

RICHARD GERE LÄDT EIN… zu einem extravaganten Dinner inklusive  Schlagabtausch! Ein mit Raffinesse und Sprachwitz inszeniertes Familiendrama über Eltern-Kind-Liebe, Gewalt und Verrat. Angeführt von Richard Gere brilliert ein hochkarätiges Ensemble, das erst nach und nach die wahren Abgründe und Motive der Personen sichtbar macht. THE DINNER trifft mitten ins Herz der Gegenwart. Regisseur Moverman destilliert aus Hermann Kochs Bestseller ein Psychogramm der westlichen Gesellschaft und kehrt die Gewalt unter dem Deckmantel der Zivilisation hervor. Die Familie als Mikrokosmos der Nation, als einziges großes Täuschungsmanöver.


Ein festliches Mahl im Kreise der Familie ist normalerweise ja (zumeist wenigstens) ein Anlass zur Freude. Im Falle der kulinarischen Soirée aber, von der Oren Moverman in seinem Film The Dinner erzählt, kommen in dem Nobelrestaurant, in dem sich die Brüder Stan (Richard Gere) und Paul (Steven Coogan) Lohman und ihre Ehefrauen Katelyn (Rebecca Hall) und Claire (Laura Linney) treffen, nicht nur exquisite Kompositionen in insgesamt sechs Gängen auf den Tisch, fein säuberlich gegliedert in Aperitif, Vorspeise, Hauptgang, Käse, Dessert und Digestif. Sondern eben auch Lebenslügen, alte Verletzungen, erlittene Zurücksetzungen und schließlich die ganze Wahrheit - eine Speisenfolge, die der Abendgesellschaft im Verlauf der knapp zwei Stunden auf den Magen schlagen wird. Denn die beiden Söhne der Familie haben ein Verbrechen begangen, das ihre Zukunftsaussichten und damit ihr Leben für immer ruinieren könnte. Noch aber sind sie nicht als Täter identifiziert worden. Was also können, was müssen die Familien tun…?


Wollen Sie Karten kaufen oder reservieren:
Wählen Sie Ihren Film einfach per Klick aus.

Heute , 27.06.17
Saal
Mittwoch , 28.06.17
Saal

Beginn der Hauptvorstellung ca. 15 Minuten nach Vorstellungsbeginn.