Foto: Rosemaries Baby (1968)  

Rosemaries Baby (1968)

(Rosemary’s Baby)
Halloween-Special in unserer Reihe „Filmklassiker in der Astor Film Lounge“

USA 1968, 131 Minuten, Farbe, FSK 16

Regie: Roman Polanski
Drehbuch: Roman Polanski (nach dem Roman von Ira Levin)
Produktion: William Castle
Musik: Christopher Komeda
Kamera: William Fraker
Schnitt: Sam O’Steen, Bob Wyman

Besetzung: Mia Farrow, John Cassavetes, Ruth Gordon, Sidney Blackmer, Maurice Evans, Ralph Bellamy, Victoria Vetri, Patsy Kelly, Charles Grodin, Elisha Cook, Emmaline Henry, Hanna Landy, Phil Leeds, D’Urville Martin, Hope Summers, Marianne Gordon, Wende Wagner u.a.

Horrorfilm.

30.10. bis 30.10.2017

Das Ehepaar Rosemarie und Guy Woodhouse bezieht eine neue Wohnung in einem New Yorker Gebäude, um das beunruhigende Geschichten kursieren. Nachdem eine Mieterin tödlich verunglückt, sucht das ältere Ehepaar Minnie und Roman Castevet die Bekanntschaft der Woodhouses. Von da an verändert sich besonders Rosemaries Stimmung…

Das „Bramford House“ im Film ist in Wirklichkeit das „Dakota Building“, ein einst bevorzugter Wohnort von Berühmtheiten wie Judy Garland, Boris Karloff oder John Lennon.

Mia Farrow gelang mit diesem Film der Durchbruch als Schauspielerin.

Der Film, der mit einem Budget von 2,3 Mio. US-Dollar hergestellt wurde, spielte an den Kinokassen 30 Mio. US-Dollar ein.

Oscar 1969 für Ruth Gordon als beste Nebendarstellerin sowie Nominierung für „Bestes adaptiertes Drehbuch“.

„Roman Polanskis raffinierte Filmsatire spielt effektvoll mit traditionellem Aberglauben und Wahnvorstellungen sowie modernen Formen von Hexenjagd, Psychoanalyse und Horrorliteratur. Ein exzellentes Kinovergnügen.“

(Rowohlt-Filmlexikon)

Bei einmaligen Sonderveranstaltungen können Sie die Karten bequem online oder an unserer Kartenkasse kaufen. Reservierungen sind nicht möglich!


Wollen Sie Karten kaufen oder reservieren:
Wählen Sie Ihren Film einfach per Klick aus.

Montag , 30.10.17
Saal

Beginn der Hauptvorstellung ca. 15 Minuten nach Vorstellungsbeginn.