Foto: Kinder des Olymp (1945)  

Kinder des Olymp (1945)

(Les Enfants du paradis)
"Special: Frankreich" in unserer Reihe „Filmklassiker in der Astor Film Lounge“

AUS TECHNISCHEN GRÜNDEN VERSCHOBEN AUF
Sonntag, 04.03.2018

F 1945, 190 Minuten (zzgl. Pause), Schwarzweiß, FSK 12

Regie: Marcel Carné
Drehbuch: Jacques Prévert
Produktion: Raymond Borderie, Fred Orain
Musik: Maurice Thiriet, Joseph Kosma
Kamera: Roger Hubert, Marc Fossard
Schnitt: Henri Rust, Madeleine Bonin

Besetzung: Arletty, Jean-Louis Barrault, Pierre Brasseur, Marcel Herrand, Maria Casarès, Louis Salou, Pierre Renoir, Fabien Loris, Étienne Decroux, Gaston Modot, Jane Marken, Marcel Pérès, Robert Dhéry u.v.a.

Drama.

18.02. bis 18.02.2018

Im Jahr 1827 in Paris lieben ein Schauspieler, ein Pantomime, ein Gauner  und ein Adliger dieselbe Frau. Einer verpasst den Moment, und ein anderer gewinnt sie - aber nicht ihr Herz.

Unter den widrigen Bedingungen im Paris der deutschen Besatzungszeit schuf Marcel Carné diesen Meilenstein europäischer Filmkunst, um ihn nach der Befreiung zur triumphalen Aufführung zu bringen.

„Die philosophisch vertiefte Liebesgeschichte aus dem Milieu der Pariser Komödianten um die Mitte des 19. Jahrhunderts und die großartige Schauspielkunst eines Jean Louis Barrault und Pierre Brasseur machen diesen Film zu einem der reifsten und schönsten Werke der französischen Filmkunst.“

(Evangelischer Filmbeobachter, 1949)

Lieben und Schicksale, scheiternde Hoffnungen und Enttäuschungen verweben sich in der kunstvollen Arbeit Carnés und Préverts zu einem gleichnishaften Gesamtbild vom Leben als Theater und vom Theater als Lebensbühne. Ein Meisterwerk der Filmgeschichte, das durch Dialogreichtum und -qualität, darstellerische Glanzleistungen und poetische Grundhaltung besticht.“

(Lexikon des Internationalen Films)

Bei einmaligen Sonderveranstaltungen können Sie die Karten bequem online oder an unserer Kartenkasse kaufen. Reservierungen sind nicht möglich!


Wollen Sie Karten kaufen oder reservieren:
Wählen Sie Ihren Film einfach per Klick aus.

Sonntag , 18.02.18
Saal

Beginn der Hauptvorstellung ca. 15 Minuten nach Vorstellungsbeginn.